HomePin
wenn das Home zum Castle wird...

Wasserbetten - für mehr Wohnkomfort

Die neue Wohnung ist gefunden, nun möchte die Familie auch sämtliche Räume perfekt einrichten. Zu der Grundausstattung gehört natürlich ein schönes und komfortables Bett. Immerhin verbringt der Mensch viel Zeit im Schlaf, deshalb wäre es unsinnig, nach der günstigsten Schlafstatt zu suchen. Als besonders bequem gelten die Wasserbetten, die eine hervorragende Erholung versprechen. Mit dem unvergleichlichen Komfortgefühl, das die Eltern hier erleben, steigt die Wohn- und Lebensqualität deutlich an. Es lohnt sich also, einen genaueren Blick auf die Angebote zu werfen und sich über die speziellen Details kundig zu machen.

Ruhig schlafen, entspannt aufwachen

schlafen
Unsplash / pixabay.com (public domain)
Das Wasserbett fördert den tiefen Schlaf und verhindert das Unwohlsein, dass auf einer zu harten oder zu weichen Matratze entstehen kann. Die sanften Bewegungen sorgen dafür, dass sich der Körper bis ins Innere entspannt. Dies fördert das Einschlafen und scheint sogar die Träume zu besänftigen. Es kommt nicht mehr zu Schmerzen in den Schultern oder zu Verspannungen. Viele Personen, die sich für ein Wasserbett entschieden haben, erzählen von ihren guten Erfahrungen und davon, dass sie nachts nicht mehr so häufig wach werden. Morgens sind sie entsprechend ausgeruht und haben das Gefühl, sehr viel länger geschlafen zu haben, auch wenn die Uhr etwas anderes anzeigt.

Oft lassen sich die Beruhigungsstufen der verschiedenen Wasserbetten auf die jeweiligen Vorlieben anpassen. Dies geschieht durch eine individuelle Verstellung, die auf der Basis eines speziellen Messsystems erfolgt. Orthopäden und Schlafzentren befassen sich schon seit langer Zeit mit der Thematik und arbeiten daran, die Systeme zu verbessern und die Bedingungen für einen gesunden Schlaf zu analysieren.

Die Spezialisten von www.relax-pool.at konzentrieren sich ebenfalls auf die gesundheitlichen Aspekte, die mit der besonders angenehmen Liegeposition auf dem Wasserbett zusammenhängen. Der gesunde Schlaf ist quasi die Grundvoraussetzung für ein insgesamt gesünderes Leben. Sieben bis acht Stunden Schlaf sind der Durchschnitt: Wer sich dies bewusst macht, der weiß, dass das Bett ein sehr wichtiges Element in seinem Leben ist.

Die Aufteilung der Wohnung

Unter Berücksichtigung der Zeit, die man schläft, arbeitet, sich die Zeit vertreibt, etwas isst oder sich der Hygiene widmet, müssten die Wohnungen neu aufgeteilt werden. Der Schlafbereich würde etwa ein Drittel der Fläche einnehmen, während Küche und Bad deutlich kleiner wären. Wohn- und Kinderzimmer hätten also nicht so viel Platz zur Verfügung, wie es üblicherweise der Fall ist. Das genaue Umrechnen lässt sich jedoch nur schwer durchführen, denn hier spielt auch die Anzahl der Bewohner eine Rolle. Auf jeden Fall ist deutlich zu erkennen, dass die Schlafzimmer oft etwas stiefmütterlich behandelt werden.

Mit einem Wasserbett verändert sich die Perspektive bereits ein wenig. Selbst wenn sich das Schlafzimmer nicht vergrößert, so bekommt es mehr Relevanz. Genau in dieser Bewertung zeigt sich das eigene Interesse an einem guten Wohnkomfort.

Wichtige Überlegungen zum Wasserbett

Bei der Gestaltung der Schlafstätte geht es unter anderem darum, ein Wasserbett in der optimalen Größe zu finden. Das Schwebe-Gefühl hängt von der Höhe des Bettes ab, außerdem muss man wissen, welches Gewicht das Wasserbett trägt. Gegebenenfalls ist es sinnvoll, eine duale Wassermatratze zu verwenden, falls der Gewichtsunterschied bei den Ehepartnern relativ groß ist. Auch das persönliche Wärmeempfinden kann die Ursache für eine geteilte Matratze sein.

Für das Wasserbett werden verschiedene Zubehörelemente benötigt, ohne die der Komfort zu wünschen übrig lässt. Teilweise lassen sich die Wasserbetten sogar mit normalen Bettkästenkombinieren. Pflegemittel und ggf. Heizsysteme, spezielle Spannbetttücher und zusätzliche Einziehdecken sorgen für eine saubere Umgebung und eine perfekte Abstimmung. Die Pflegeprodukte sind vorwiegend bei den Wasserbetten-Verkäufern selbst erhältlich.

Zusätzlich kann eine persönliche Beratung zum Schlafverhalten hilfreich sein. Hierfür wenden sich die Kaufinteressenten entweder an die kompetenten Fachleute bei den Herstellern bzw. Verkäufern oder an einen Schlaftherapeuten. Je nach gesundheitlicher Situation ist auch das Gespräch mit einem Orthopäden sinnvoll.

HomePin
HomePin Was kostet ein Haus?Die Finanzierung eines HausesEnergiesparen im HausMöbelhaus und MöbelkaufHaussicherheitWohnungenReinigungImmobilienSwimmingpoolSchädlingeGaragenFeuchtigkeit
Armaturen für Küche und BadSchaumstoff-MatratzenSofasNachttischeDesignerlampenWasserbettenMassivholzmöbel
Impressum - Datenschutzerklärung