HomePin
wenn das Home zum Castle wird...

Gesichert oder ausgesperrt?

Im eigenen Haus befindet sich in aller Regel unser ganzes Hab und Gut. Das ist nicht nur der geerbte Schmuck von der Großmutter, der in einer Kiste auf dem Dachboden verweilt, dabei geht es auch um die Unterlagen zum Bankkonto, die Kreditkarte, Versicherungsunterlagen und anderen Dokumenten, die unser Leben in vielerlei Hinsicht bestimmen. Im Haus befindet sich der Computer mit sensiblen und persönlichen Daten und Unterlagen und vielleicht auch ein Zettel oder gar ein Ordner mit Kennwörtern und Accountinformationen. Auch der Autoschlüssel und so manches kleine persönliche Geheimnis ist an einem speziellen Ort im Haus aufbewahrt und wer möchte schon, dass unerwartete Gäste das Haus betreten und all diese Sachen finden. Haussicherheit sollte deshalb ein wichtige Anliegen für jeden Hausbesitzer, aber auch für Bewohner einer Mietwohnung sein.

Bei der Haustür fängt die Sicherheit an

Jede Haustür besitzt ein Schloss und das ist auch gut so. Denn nur wer den passenden Schlüssel dazu besitzt ist auch in der Lage das Haus zu betreten. Auf diese Weise lässt sich schon recht gut selektieren, wer sich in den Räumlichkeiten aufhalten darf und wer nicht. Ein gutes und zeitgemäßes Schloss an der Haustür ist der Anfang der Haussicherheit, wenn auch nicht das Ende der selben. Nicht wenige Häuser verfügen über mehrere Ausgänge und während man die Haustüre und deren Sicherheit im Focus behält gibt es so manche Hausbesitzer, die die Sicherheit ihrer Terassentür, die in den Garten hinaus führt, hingegen sträflich vernachlässigen. Bisweilen steht diese sogar offen, während man beim Verlassen des Hauses genau prüft, ob die Haustür auch gut verschlossen bleibt.

Sicherheit bedeutet Einschränkungen

schluesselloch
© Stihl024 / pixelio.de
Wer ein Haus gut sichert, der schränkt seine eigene Bewegungsfreiheit auch immer etwas ein. Eine Alarmanlage kann sich auch einmal melden, wenn sich Personen im Haus aufhalten, die auch ausdrücklich in den Räumlichkeiten erwünscht sind. Nicht anders ist dies mit der Haustüre und dem Türschloss. Man kann dafür sorgen, dass die Tür immer von alleine in ihr Schloss fällt, so dass beim Verlassen des Hauses auch stets gewährleistet ist, dass sie verschlossen bleibt. Gleichzeitig erhöht dies auch die Gefahr, dass man sich selbst einmal aussperrt und den Schlüsseldienst rufen muss. Das ist dann der Preis der Sicherheit. Verzichtet man hingegen auf eine automatisch verschließende Tür, so kann es die eigene Vergesslichkeit mit sich bringen, dass diese einmal offen steht, nachdem man das Haus verlassen hat.

Wenn der Schlüsseldienst gerufen werden musss

Es kann viele Gründe geben, einmal den Service eines Schlüsseldienstes in Anspruch zu nehmen. Nicht immer hat dies mit der eigenen Vergesslichkeit zu tun. Wer es versäumt alte Schlüssel und alte Schlösser auszutauschen, dem kann es passieren, dass ein Schlüssel einmal im Schloss zerbricht. Das kann beim Haustürschlüssel passieren oder auch beim Badezimmerschloss. Nicht jedes Badezimmer verfügt über Fenster, die man auch selbst verlassen kann, insbesondere dann nicht, wenn sich der Raum in einem gehobenen Stockwerk befindet. Dann gilt es, andere Bewohner des Hauses durch lautes Rufen zu aktivieren oder durch das Außenfenster die Nachbarn zu erreichen. Glücklich kann sich schätzen, wer ein Mobiltelefon mit in den Raum genommen hat und selbst den Schlüsseldienst anrufen kann. Befindet man sich dann alleine im Haus, so muss nicht nur die Badezimmertür, sondern auch die Haustür geöffnet werden. Allerdings: Wer schließt schon die Badezimertür ab, wenn man sich alleine zu Hause befindet? Gedankenlose Menschen tun dies manchmal.

Ein Ersatzschlüssel im Garten?

Nicht wenige Menschen denken über einen Notschlüssel nach, der immer dann zum Tragen kommt, wenn man sich einmal selbst ausgesperrt hat. Natürlich unterwandert man mit dieser Strategie das eigene Sicherheitskonzept auch wieder. Was nützt ein Sicherheitsschloss an der Haustür, wenn in der Gartenhütte ein Ersatzschlüssel liegt? Natürlich lässt sich auch ein solcher Notschlüssel sichern. Zum Beispiel in einem mobilen Tresor mit Zahlenschloss. Aber auch solche Sicherheitsmaßnahmen lassen sich öffnen. Gut ist es, wenn man vertrauensvolle Nachbarn kennt, bei denen man einen Schlüssel deponieren kann. Doch ein solcher Schlüssel ist immer nur so sicher wie die Haussicherheit, über die die Nachbarn verfügen.

Manchmal ist es einfach erforderlich die Dienste eines Schlüsselservices in Anspruch zu nehmen. Informationen vom Schlüsseldienst aus Hamm finden Sie auf dieser Website.

HomePin
HomePin Was kostet ein Haus?Die Finanzierung eines HausesEnergiesparen im HausMöbelhaus und MöbelkaufHaussicherheitWohnungenReinigungImmobilienSwimmingpoolSchädlingeGaragenFeuchtigkeit
Wohnen zu HauseWohnen mit KabelnHaustechnikLaminatWintergartenWohnungen in BaselLeistenSchlüsseldienstWand-DesignMobilitätKüchenrückwandMatratzeBarrierefreie DuschePflanzenRaumakustikLärmschutz
Impressum - Datenschutzerklärung