HomePin
wenn das Home zum Castle wird...

Haustiere, die keiner haben möchte

Welches Haustier mit uns zusammenlebt, das ist in aller Regel die Entscheidung des Menschen. Ganz beliebt sind Hunde und Katzen. Hunde haben ein Sozialverhalten, das ganz gut zum Menschen passt. An Katzen fasziniert uns gerade ihr Eigensinn und ihre Unabhängigkeit. Natürlich gibt es auch viele andere Haustiere, die mit dem Menschen zusammenleben. Da gibt es zum Beispiel die stummen Fische, die sich im Aquarium irgendwo zwischen Dekoration und Haustier bewegen. Oder auch kleine Nagetiere. Nicht nur Kinder lieben Meerschweinchen und Zwergkaninchen. Diese Tiere erdulden es mehr als dass sie es wirklich lieben, wenn sie gestreichelt werden, aber genau das macht sie zu recht angenehmen Zeitgenossen.

Die Maus: Mal Haustier, mal Schädling

Auch Mäuse können Haustiere sein. Meist im Käfig gehalten sind sie mehr ein putziger Blickfang, als ein verschmustes Streicheltier. Bekommen Sie Ausgang, dann muss man schon aufpassen, dass man sie am Ende wieder einfängt und zurück in den Käfig befördert. Denn als Fluchttiere suchen Sie sich gerne auch Plätze in der Wohnung zum Verstecken aus, die für den Menschen nicht sehr gut zugänglich sind und wo man sie auch so schnell nicht wiederfindet. Es gibt auch Mäuse, die man gar nicht als Haustier haben möchte. Und doch nisten sie sich irgendwo in der Wohnung ein. Dann ist die Maus kein Haustier, sondern ein Schädling. Der Begriff Schädling leitet sich vom Umstand ab, dass solche Mäuse durchaus dazu in der Lage sind, der Wohnung einen gewissen Schaden zuzufügen. Das beginnt damit, dass Mäuse dazu neigen, Vorräte im Keller oder in der Küche anzuknabbern und auch die Kotablagerungen möchte man eigentlich nicht in der Wohnung haben. Mäuse können auch hervorragend an Netzwerkkabeln knabbern, was der Eigentümer derselben dann spätestens beim Ausfall der Internetverbindung bemerkt. Nicht anders ist das bei Ratten, die sich in der Wohnung eingenistet haben. Als Haustier mögen Ratten recht intelligente und bisweilen auch anhängliche Tiere sein. Aber eine Ratte kann auch zum Überträger von Krankheiten werden und eine wilde Ratte, die in eine Wohnung eingezogen ist, sollte man besser schnell wieder loswerden.

Insekten als Schädlinge

ameinse
Pexels / pixabay.com (public domain)
Nicht nur Nagetiere können zum Schädling werden. Auch Schaben, Bettwanzen oder Ameisen können zum unerwünschten Mitbewohner werden. Ganz besonders problematisch kann es werden, wenn sich irgendwo am Haus ein Wespennest befindet. Die Wespen kommen dann ganz gerne mal durch das Fenster auf einen Besuch vorbei. Das Nest selber ist gar nicht so einfach zu beseitigen. Da ist schon Hilfe vom Profi gefragt. Die Kammerjäger in Niederbayern finden Sie auf der Webseite von http://www.schaedlingsabwehr-niederbayern.de/. Gut, wenn man die Hotline der Schädlingsabwehr direkt griffbereit hat, wenn es einmal darum geht, ungewünschte Schädlinge aus der Wohnung zu beseitigen. Denn vor allem beim Entfernen des Wespennestes ist es nicht immer ratsam, wenn man selbst Hand anlegt. Denn das gefällt den Wespen überhaupt nicht. Und wenn die Wespen zu stechen beginnen, dann kann das auch mit erheblichen Folgen für die Gesundheit verbunden sein. Ameisen haben zwar keinen Stachel, aber wenn diese fleißigen Tiere einmal beschlossen haben, eine Straße durch Ihre Wohnung zu bauen, dann wird man sie auch so schnell nicht wieder los. Da hilft es wenig, einzelne Ameisen aus der Wohnung zu entfernen. Denn Ameisen arbeiten im Kollektiv und wenn eine einzelne Ameise vom Kurs abkommt, dann wird sie sehr schnell durch einen Nachfolger ersetzt. Fliegen, Motten und Mücken sind als Überträger von Keimen ganz besonders unangenehm. Denn nicht immer hat man sie im Blick, wenn sie sich gerade auf einen Kuchen setzen oder ein Bad in Colaglas nehmen. Gut, wenn man dann weiß, unter welcher Rufnummer man den Kammerjäger rufen kann.

HomePin
HomePin Was kostet ein Haus?Die Finanzierung eines HausesEnergiesparen im HausMöbelhaus und MöbelkaufHaussicherheitWohnungenReinigungImmobilienSwimmingpoolSchädlingeGaragenFeuchtigkeit
TeppichreinigungHandtücherSchädlinge
Impressum - Datenschutzerklärung